Ines´ Kochstudio
Geflügel
Hähnchen-Mangosalat
Hühnerfrikassee
Ragout fin
N-A-C-K-T
Putenbrust
Hähnchenpfanne
Gänsebraten
Putenkeule
Fleischgerichte
Vegetarier
Ideen mit Gehacktem
Suppen und Eintöpfe
Gemischte Gerichte
Ideen mit Fisch
Wild
Hörrezepte
Sizilien+Spezialitäten
Türkei+Spezialitäten
Presse
TV-kleine "Erfolge"
Rund ums Kochstudio
Aktionen/Projekte
Privat
Gästebuch
Impressum




Juni 2011

Viele werden wissen, was das ist, denn es war eine sehr beliebte Vorspeise in der DDR, aber auch so als Snack vor der Disco. Leider gab es wirklich die Wochestersoße sehr selten und wenn doch, dann verdünnt. Um die Zitrone musste man auch betteln. :-))) Viel Spaß beim Zuschauen.

Vielen Dank!






Meinung Kochvideos

Gästebuch





Hier die Nudelsuppe noch mal, für die Zubereitung des Suppenhuhn´s.



Danke Mickey... für die tolle Mugge.





Zubereitung:

Ihr kocht das Suppenhuhn im Salzwasser mit dem Suppengrün weich. Ich denke, ca. 1 Stunde. Dann löst ihr das Fleisch ab und den Rest knabbert ihr ab, wenn ihr möchtet. :-) Die Champignons werden geputzt und klein geschnitten. Das Geflügelfleisch schwenkt ihr noch mal im kochendem Essigwasser. Dann bratet ihr die Pilze an, gebt das Fleisch dazu und beim Anbraten löscht ihr es mit Weiswein ab. Jetzt von der Brühe etwas dazugeben und dann mit Mehl andicken, aber nach und nach, damit es nicht klumpt. Bisschen frische Zitrone reinträufeln und die Sahne.

Jetzt portioniert ihr es in kleinen Schälchen und gebt Käse oben drüber. Auf den Käse noch ein bisschen Butter.

Falls ihr Steak au four macht, dann über das gebratene Fleisch das Ragout fin geben und auch Käse oben drüber.

Beides in den Backofen, bis es goldgelb ist.

Zum Schluss eine Scheibe Toastbrot dazu, frische Zitrone und die Worchestersoße.


Zutaten:

1 Suppenhuhn oder Kalb
Zitrone
Butter
Käse
Mehl
Salz/Pfeffer
Suppengrün
Champignons
Worchestersoße
Brühe
Weiswein

Gern auch wie bei Hühnerfrikasee Spargel dazu geben. Lecker!


Einkaufszettel:


Ragout fin.doc




Top